TRANSENS TAP DIPRO

Transdisciplinary research on the disposal of highly radioactive waste in Germany. Research to improve the quality and robustness of the socio-technical design of the disposal path (TRANSENS)

Project Partners

Partners: Öko-Institut e.V. Darmstadt, FU Berlin, Forschungszentrum für Umweltpolitik, risicare GmbH, Zürich, Leibniz Universität Hannover, Institut für Werkstoffkunde, TU Berlin, Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik, Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, Karlsruhe , ETH Zürich, Transdisziplinaritäts-Laboratorium des Departments Umweltsystemwissenschaften, TU Braunschweig, Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz, TU Clausthal, Lehrstuhl für Deponietechnik und Geomechanik, Institut für Nukleare Entsorgung, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Lehrstuhl für Philosophie und Ethik der Umwelt, TU Clausthal, Institut für Endlagerforschung, TU Braunschweig, Institut für Grundbau und Bodenmechanik Universität Kassel, Fachgebiet Arbeits- und Organisationspsychologie, Leibniz Universität Hannover, Institut für Radioökologie und Strahlenschutz (LUH-IRS)

Funded by: BMWi

(10/2019 – 09/2024)

Involved in TAP Dipro: Dialogues and process design in interaction of law, justice and governance